SQL ist eine Abkürzung für „Structured Query Language“ oder auf Deutsch „Strukturierte Abfrage-Sprache“. Diese Sprache dient der Kommunikation mit relationalen Datenbanken sowohl für das Bearbeiten (Schreiben, Verändern, Löschen) als auch das Abfragen von Daten.

Aber was ist SQL jetzt genau?

Auch wenn SQL der begriff für die Kommunikation ist nutzen wir das Wort SQL in den verschiedensten Gegebenheiten.

  • SQL Server
  • SQL Datenbank
  • SQL Tabellen
  • SQL Sichten
  • SQL Backup
  • SQL Abfrage / Befehle

Der SQL Server ist ein Produkt (z.B Microsoft-SQL Server) das dafür da ist SQL Datenbanken zu verwalten und zu Verfügung zustellen. Drüber hinaus kann aber jedes einzelne Produkt noch vieles mehr wie z.B ein „Aufgabenplaner“.

Die SQL Datenbanken ist eine Ansammlung von SQL Tabellen. In den SQL Datenbanken werden direkt keine Daten gespeichert oder angesammelt. Die Datenbanken sind in SQL alle relationalen Datenbanken

In den SQL Tabellen werden letztendlich die Daten gespeichert die wir dann ansammeln oder verwenden können.

Die SQL Sichten sind eine logische Relation. Es werden in einer Sicht eine SQL Abfragen (Select) definiert. Mit der Sicht kann dann wie mit einer Tabelle gearbeitet werden.

Ein SQL Backup ist eine Sicherung die der jeweilige SQL Server von einer SQL Datenbank macht. Es gibt verschiedene Sicherungs Möglichkeiten wie z.B Vollständige Sicherung, Differenzielle Sicherung(Seit der letzten Vollständigen Sicherung) und Transaktionsprotokoll Sicherung(Seit der letzten Sicherung)

Die SQL Abfragen / Befehle ist die wirkliche Bedeutung hinter SQL.
Die Kommunikation über SQL mit den Datenbanken findet entweder mit einem DBMS (DatenBank Management System) oder mit Programmen die eine SQL Anbindung haben. Auch wenn SQL eine allgemeine Sprache ist kann man nicht unbedingt 100% mit alle Systemen gleich kommunizieren. Dieses kommt wegen dem SQL Dialekt das jedes Datenbanksystem(verschiedene SQL Server) hat.

Die verschiedenen SQL-Befehls Kategorien

Neben den ganz normalen Befehlen wie Lesen (Select), Schreiben (Insert), Bearbeiten (Update) und Löschen (Delete) gibt es auch weitere Befehle und verschiedenste dinge zutun (z.B Datenbank anlegen, Alle Werte zusammen zählen). Die Befehle werden somit in grundsätzlich 3 Kategorien aufgeteilt.

  • DML Befehle (Data Manipulation Language)
  • DDL Befehle (Data Definition Language)
  • DCL Befehle (Data Control Language)

Wobei die Kategorie DML die basis enthält wie Lesen, Bearbeiten, Schreiben und Löschen ist die Kategorie DDL für das Schema einer Datenbank da. Die letzte Kategorie DCL ist für die Rechtevergabe oder das kontrollieren der Transaktionen(eine Ausführung).

Beispiel für DML

  • Select * From TestTable
  • Delete From TestTable
  • Insert Into TestTable (Spalte1,Spalte2) values („Wert1″,“Wert2“)

Beispiel für DDL

  • Create Table …
  • Alter Table …
  • Drop Index…

Beispiel für DCL

  • Grant on to…
  • Revoke…

Erstellt am 08.05.2020


D. Borowski

Autor aus Ahaus

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen